Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Datum: 24. Januar 2012 
Alarmzeit: 18:40 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Sirene 
Dauer: 4 Stunden 
Art: techn. Hilfeleistung  > HM2  
Einsatzort: Ihme-Roloven, K221 
Mannschaftsstärke: 26 
Fahrzeuge: DLK 23/12 , ELW 1 , LF 8 , MZW (a.D. 2010) , RW 2 , TLF 16/25  
Weitere Kräfte: FF Empelde, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Am frühen Dienstag Abend wurden die Feuerwehren Empelde und Ronnenberg zu einem schweren Verkehrsunfall in einer Kurve auf der K 221 (Ihme-Roloven Richtung Devese) alarmiert. Bei dem Unfall waren zwei PKW mit insgesamt 5 Insassen, davon 2 Kinder im Alter von 10 Jahren, beteiligt. Drei Personen waren eingeklemmt, wobei zwei schwere Verletzungen erlitten hatten.
Nachdem weitere Kräfte des Rettungsdienstes für die Versorgung aller Verletzten nachgefordert wurden (aufgrund der Anzahl der Verletzten wurde „MANV 1“ ausgelöst und ein leitender Notarzt zur Einsatzstelle beordert), begannen die Feuerwehrkräfte mit der Versorgung und Befreiung der Verletzten. Zwei Personen waren derart schwer eingeklemmt, dass ihre Befreiung erst nach ca. 45 Minuten gelang. Alle fünf Beteiligten wurden durch den Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Im Zuge der Unfallforschung der Polizei wurde die Unfallstelle großräumig ausgeleuchtet. Nach deren Ende gegen 22 Uhr wurden die Fahrzeuge abgeschleppt und die Straße einem Reinigungsunternehmen übergeben.

Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute mit 11 Fahrzeugen sowie 6 Rettungswagen, 3 Notarzteinsatzfahrzeuge, 1 leitender Notarzt, der Fachberater Sanität der SEG Empelde, mehrere Streifenwagen und der Verkehrsunfalldienst der Polizei im Einsatz.