Tödlicher Verkehrsunfall auf der B217

Datum: 1. Oktober 2015 
Alarmzeit: 16:19 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 11 Minuten 
Art: techn. Hilfeleistung  > HM1  
Einsatzort: Weetzen, B217 
Mannschaftsstärke: 40 
Fahrzeuge: DLK 23/12 , ELW 1 , HLF 20 , MZW (a.D. 2010) , TLF 16/25  
Weitere Kräfte: FF Empelde, FF Weetzen, NEF, RTH, RTW 


Einsatzbericht:

Auf der Bundesstraße 217 zwischen Evestorf und Weetzen geriet ein Taxi in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem zweiten PKW. Ein mit zwei Personen besetzter dritter PKW wurde seitlich touchiert.

Unter dem Stichwort „eingeklemmte Person“ wurden daraufhin die Feuerwehren Empelde, Ronnenberg und Weetzen sowie der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. Die Insassen des dritten PKW kamen mit einem Schrecken davon. Die beiden Insassen der anderen Fahrzeuge waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Der Taxifahrer wurde noch vor Ort reanimiert. Er erlag jedoch seinen tödlichen Verletzungen. Der Fahrer des zweiten PKW wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren die Feuerwehr mit 9 Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber, einem Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen, sowie die Polizei mit mehreren Funkstreifenwagen und dem Verkehrsunfalldienst.