Sprengung eines Gefahrstoffes

Sprengung eines Gefahrstoffes

Datum: 16. Februar 2010 
Alarmzeit: 19:30 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten 
Einsatzort: Wertstoffhof Ronnenberg 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: RW 2 , TLF 16/25  
Weitere Kräfte: Bundeskriminalamt, Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Auf dem Wertstoffhof Ronnenberg wurde ein gefährlicher Stoff abgegeben. Dieser war aufgrund längerer Lagerung als hochexplosiv einzustufen.
Nach ersten Erkundungen eines Spezialisten des Bundeskriminalamts wurde der Gefahrstoff auf einer angrenzenden freien Fläche zur Sprengung verbracht. Eine kurzfristige Sperrung der nahe liegenden Bundesstraße 217 sowie zweier Feldwege wurde durch die Polizei vorgenommen. Die FF Ronnenberg unterstützte bei den Arbeiten, leuchtete die Einsatzstelle aus und stellte den Brandschutz sicher.

Die kontrollierte Sprengung verlief erfolgreich und ohne besondere Vorkommnisse.