Küchenbrand

Küchenbrand

Datum: 14. Januar 2018 
Alarmzeit: 23:30 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Sirene 
Dauer: 3 Stunden 
Art: Brandeinsatz  > B1  
Einsatzort: Ronnenberg, Glück-auf-Straße 
Mannschaftsstärke: 30 
Fahrzeuge: DLK 23/12 , ELW 1 , HLF 20 , MZW , TLF 16/25  
Weitere Kräfte: FF Weetzen, Kriminaldauerdienst, NEF, Polizei, RTW, Stadtbrandmeister 


Einsatzbericht:

In der Nacht zum Montag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ronnenberg zu einer verqualmten Wohnung in der Glück-auf-Straße alarmiert. Als das erste Fahrzeug am Einsatzort eingetroffen ist, wurde von außen ein Feuerschein in der Wohnung entdeckt, weswegen man sich dazu entschied die Alarmstufe zu erhöhen und die Feuerwehr Weetzen hinzuzuziehen.

Der erste, von insgesamt vier eingesetzten, Trupps unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer nach kurzer Suche in der Küche der betroffenen Wohnung ausmachen. Eine Küchenverkleidung hatte Feuer gefangen und wurde von diesem Trupp abgelöscht. Gegen 00:00 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet und die Wohnung belüftet werden.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde brandbelastetes Stückgut aus der Küche ins freie geschafft, um dieses gründlich abzulöschen und ein erneutes Feuer zu verhindern und die Einsatzstelle für den Kriminaldauerdienst ausgeleuchtet. Um zu verhindern, dass sich innerhalb der Rigips-Verkleidung weitere Glutnester entzünden, wurde diese stellenweise entfernt und weiterhin gekühlt.

Nach der gründlichen Überprüfung etwaiger Glutnester und den soweit abgeschlossenen Untersuchungen des Kriminaldauerdienstes, wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben und diese hat die Brandwohnung versiegelt.

Während des Einsatzes mussten keine Personen aus dem Gebäude gerettet werden.