Entlastung des Regenrückhaltebeckens

Entlastung des Regenrückhaltebeckens

Datum: 27. August 2010 
Alarmzeit: 5:16 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 9 Stunden 15 Minuten 
Art: techn. Hilfeleistung  > H  
Einsatzort: Empelde 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 8 , MZW (a.D. 2010) , RW 2  
Weitere Kräfte: FF Benthe, FF Empelde, FF Weetzen, SEG Empelde, Stadt Ronnenberg 


Einsatzbericht:

Ein Regenrückhaltebecken in Empelde war aufgrund der massiven Regenfälle stark überflutet, sodass sich das Regenwasser in mehreren Zuläufen im angrenzenden Wohngebiet staute.
Die Feuerwehren Empelde, Weetzen und Ronnenberg sorgten mit 3 Tragkraftspritzen und 3 Vorbaupumpen der Löschfahrzeuge für eine Entlastung, indem die Wassermengen auf umliegende Felder oder Wiesen umgepumpt wurden.
Der Wasserspiegel in den Zuläufen konnte letzten Ende um ca 70cm gesenkt werden.

Mit freundlicher Unterstützung von CAP-Solutions.