Chlorgasunfall im Freibad Empelde (Übung)

Chlorgasunfall im Freibad Empelde (Übung)

Datum: 6. Mai 2010 
Alarmzeit: 18:12 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 3 Stunden 
Einsatzort: Freibad Empelde 
Mannschaftsstärke: 144 
Fahrzeuge: DLK 23/12 , ELW 1 , GW-A (FTZ) , LF 8 , MZW (a.D. 2010) , RW 2 , TLF 16/25  
Weitere Kräfte: FF Benthe, FF Empelde, FF Gehrden, FF Ihme-Roloven, FF Linderte, FF Vörie, FF Weetzen, GW-Mess, Polizei, SEG Empelde, THW Ronnenberg 


Einsatzbericht:

Die diesjährige Übung des Gefahrgutzuges der Stadtfeuerwehr Ronnenberg fand Im Empelder Freibad statt. Angenommen wurde ein Chlorgasunfall mit sechs verletzten Personen. Unter schwerem Atemschutz und in Chemikalienschutzanzügen wurden die Personen gerettet sowie eine defekte Rohrleitung abgedichtet.
Aus der Stadtfeuerwehr Gehrden nahm ein Teil der Gefahrgutgruppe (Dekon-Einheit) an der Übung teil. Die medizinische Versorgung der „Verletzten“ übernahm die SEG Empelde mit mehreren Rettungswagen.
Die eingesetzten Kräfte erledigten erfolgreich die ihnen gestellten Aufgaben. Insgesamt konnte die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Kräften trainiert werden.