Verkehrsunfall

Verkehrsunfall

Datum: 27. November 2020 um 16:32
Alarmierungsart: DME
Dauer: 2 Stunden 28 Minuten
Einsatzart: techn. Hilfeleistung  > HM1 
Einsatzort: Benthe, B65
Fahrzeuge: DLK 23/12 , ELW 1 , HLF 20 , TLF 16/25 
Weitere Kräfte: FF Benthe, FF Empelde, NEF, Polizei, RTW


Einsatzbericht:

Auf der B65, in Höhe der Abfahrt Ronnenberg / Benthe, kam es am späten Nachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Rettungstransportwagen sowie ein PKW beteiligt waren.

Der Rettungswagen war auf Alarmfahrt aus Richtung Gehrden auf der B65 unterwegs und kollidierte auf der Ampelkreuzung mit einem PKW, der aus Ronnenberg kam. Der PKW wurde auf den Grünstreifen geschleudert, während der Rettungswagen auf der Kreuzung zum Stehen kam.

Gemeinsam mit den Feuerwehren Benthe und Empelde wurden wir alarmiert, weil eine beteiligte Person in ihrem PKW eingeklemmt war. Die Einsatzkräfte aus Empelde sorgten zügig für eine Öffnung, durch die der Rettungsdienst die Person befreien konnte. Die Besatzung des beteiligten Rettungswagens konnte diesen selbstständig verlassen, alle drei Betroffenen wurden allerdings in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Über die genannten Maßnahmen hinaus leuchteten wir die Einsatzstelle aus, stellten den Brandschutz sicher und klemmten die Batterien der Fahrzeuge ab.

Während der Maßnahmen waren die B65 sowie die Benther Straße Richtung Ronnenberg und der Gergarten Richtung Benthe zeitweilig vollgesperrt, sodass es zu massiven Verkehrsbehinderungen kam. Die Polizei regelte den Verkehr später jedoch an der Einsatzstelle vorbei.

Abschließend leuchteten wir die Einsatzstelle noch für den Verkehrsunfalldienst aus und konnten nach gut zweieinhalb Stunden einrücken.