Wohnungsbrand

Wohnungsbrand

Datum: 19. Februar 2021 um 2:45
Alarmierungsart: DME
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz  > B1 
Einsatzort: Weetzen, Hauptstraße
Fahrzeuge: DLK 23/12 , ELW 1 , HLF 20 , MZW , TLF 16/25 
Weitere Kräfte: FF Ihme-Roloven, FF Weetzen, NEF, Polizei, RTW, Stadtbrandmeister


Einsatzbericht:

In der Nacht zum Freitag ist in Weetzen eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Brand geraten.

Als die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Weetzen an der Einsatzstelle eintrafen, bestätigte sich die Lage. Deswegen ließen sie umgehend die Alarmstufe erhöhen, sodass auch die Ortsfeuerwehr Ihme-Roloven für die Übernahme der Atemschutzüberwachung alarmiert wurde.

Währenddessen bereiteten die Weetzer einen Löschangriff von außen sowie einen Innenangriff mit jeweils einem Trupp unter schwerem Atemschutz vor. Dazu wurde die Drehleiter zur Unterstützung in Stellung gebracht. Diese Maßnahmen zeigten Wirkung, sodass nach kurzer Zeit „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet und ein Übergreifen auf weitere Wohneinheiten verhindert werden konnte.

Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Haus, sie hatten sich selbstständig ins Freie begeben, wo sie von uns und dem Rettungsdienst betreut wurden. Im Laufe der Löscharbeiten konnten wir dazu noch zwei Hunde sowie mehrere Kleintiere aus dem Haus retten und unversehrt ins Freie bringen.

Im weiteren Verlauf kamen noch drei weitere Trupps unter schwerem Atemschutz für Nachlösch- und Kontrollierarbeiten zum Einsatz.

Nach gut drei Stunden war der Einsatz für uns erledigt und alle eingesetzten Kräfte konnten einrücken.