Landesebene

Die Ausbildung aller Feuerwehrangehörigen erfolgt als Landesaufgabe an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz mit den Standorten in Celle und Loy.

Führungslehrgänge

Truppführerlehrgang

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zu fachlich richtigem und selbständigem Handeln nach Auftrag innerhalb der Gruppe oder Staffel.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden

Gruppenführerlehrgang Abschnitt I

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen einer Gruppe, einer Staffel oder eines Trupps als selbständige taktische Einheit.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden

Gruppenführerlehrgang Abschnitt II

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen einer Gruppe, einer Staffel oder eines Trupps als selbständige taktische Einheit.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden

Zugführerlehrgang Abschnitt I

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum selbständigen Führen von Zügen.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden

Zugführerlehrgang Abschnitt II

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum selbständigen Führen von Zügen.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden

Lehrgang “Führungskräfte von Verbänden”

Ziel der Ausbildung ist der Erwerb und die Vertiefung von Kenntnissen über das Führen von Verbänden. Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.

Fachlehrgänge

Ausbilderlehrgang

Lehrgang für Ausbilderinnen und Ausbilder, die in den auf Kreisebene durchgeführten Grundlehrgängen und anerkannten technischen Lehrgängen eingesetzt werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist die abgeschlossene Gruppenführerausbildung. Außerdem muss die technische Ausbildung für das vorgesehene Sachgebiet nachgewiesen werden. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Erteilen theoretischen und praktischen Unterrichts. Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.

Lehrgang “Führungskräfte taktischer Einheiten – Gefährliche Stoffe”

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Einsatz der Gefahrstoffausrüstung und das Führen entsprechend ausgebildeter taktischer Einheiten (Trupp, Staffel, Gruppe) im Gefahrstoffeinsatz. Voraussetzung für die Teilnahme ist die abgeschlossene Gruppenführerausbildung, die Teilnahme am Lehrgang “Gefährliche Stoffe” sowie die Atemschutztauglichkeit nach G26, Gruppe 3.
Lehrgangsdauer:mindestens 35 Stunden.

Lehrgang “Führungskräfte taktischer Einheiten – Strahlenschutz”

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Einsatz der Fachausrüstung und das Führen taktischer Einheiten (Trupp, Staffel, Gruppe) im Strahlenschutzeinsatz. Voraussetzung für die Teilnahme ist die abgeschlossene Gruppenführerausbildung, die Teilnahme am Strahlenschutzlehrgang sowie die Atemschutztauglichkeit nach G 26, Gruppe 3.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.

Lehrgang “Leitung einer Feuerwehr”

Lehrgang für Gemeinde- und Ortsbrandmeisterinnen und Gemeinde- und Ortsbrandmeister sowie deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter. Ziel des Lehrgangs ist die Vertiefung der Kenntnisse über die Leitung einer Feuerwehr in organisatorischer und verwaltungsmäßiger Hinsicht.
Lehrgangsdauer: mindestens 16 Stunden.

Lehrgang für Führungskräfte der Jugendabteilungen

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur theoretischen und praktischen Jugendarbeit in der Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr. Voraussetzung für die Teilnahme ist die erfolgreich abgeschlossene Truppführerausbildung.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.

Technische Lehrgänge

Lehrgang “Technische Hilfeleistung”

Ziel der Ausbildung ist die Kenntnis der Handhabung der Ausrüstung und Bedienung der Geräte zur Durchführung technischer Hilfeleistungen auch größeren Umfanges.
Lehrgangsdauer: mindestens 36 Stunden.

Lehrgang “Gefährliche Stoffe”

Ziel der Ausbildung ist die Kenntnis der Handhabung der Ausrüstung einschließlich der Schutzkleidung und Bedienung der Geräte bei Brand- und Hilfeleistungseinsätzen in Gegenwart gefährlicher Stoffe. Voraussetzung für die Teilnahme ist die abgeschlossene Truppführer- und Atemschutzgeräteträgerausbildung sowie die Atemschutztauglichkeit nach G 26, Gruppe 3.
Lehrgangsdauer: mindestens 36 Stunden.

Strahlenschutzlehrgang

Lehrgang für Feuerwehrmitglieder, die in Strahlenmesstrupps, Strahlenschutz- und Dekontaminationseinheiten eingesetzt werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist die abgeschlossene Truppführer- und Atemschutzgeräteträgerausbildung sowie die Atemschutztauglichkeit nach G26, Gruppe 3.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.

Gerätewartlehrgang

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Wartung, Pflege und Prüfung aller Geräte mit Ausnahme der Atemschutz- und Strahlenschutzgeräte sowie zur Wartung und Pflege der Feuerwehrfahrzeuge. Voraussetzung für die Teilnahme ist die abgeschlossene Truppführer- und Maschinistenausbildung.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.

Atemschutzgerätewartlehrgang

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Wartung, Pflege und Prüfung der Atemschutzgeräte. Voraussetzung für die Teilnahme ist die erfolgreich abgeschlossene Truppführer- und Atemschutzgeräteträgerausbildung sowie die Atemschutztauglichkeit nach G26, Gruppe 3.
Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.