Bundesweiter Warntag 2022

Bundesweiter Warntag 2022

Bund und Länder testen Warnsysteme für Krisen- und Katastrophenfälle, der nächste Warntag soll morgen am 8. Dezember, 11:00 Uhr stattfinden.

Der Warntag ist ein gemeinsamer Aktionstag bei dem Bund und Länder, sowie teilnehmende Kreise, Pünktlich um 11:00 Uhr zeitgleich unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale Stadtanzeigetafeln oder Warn-Apps aktivieren.

Auf diese Weise werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selber auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft. Im Nachgang werden von den Verantwortlichen gegebenenfalls Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung sicherer gemacht. Der bundesweite Warntag dient weiterhin dem Ziel, die Menschen in Deutschland über die Warnung der Bevölkerung zu informieren und sie damit für Warnungen zu sensibilisieren.

Sirenen werden in der Region jedoch hierzu nicht ausgelöst, da diese noch nicht alle technisch umgerüstet wurden.

Die Region Hannover postet morgen dazu auch in den sozialen Medien, wie Twitter:

Weiterführende Informationen unter https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Verwaltungen-Kommunen/Die-Verwaltung-der-Region-Hannover/Region-Hannover/Bundesweiter-Warntag-in-Stadt-und-Umland und https://warnung-der-bevoelkerung.de/

Quelle: BKK