Frau stirbt bei Unfall auf B 217

Frau stirbt bei Unfall auf B 217

Die Einsatzkräfte versuchten, die Fahrerin dieses Honda zu retten. Doch für die 45-jährige Frau kam jede Hilfe zu spät.

Von Tobias Morchner Ronnenberg.

Eine 45-jährige Frau aus Laatzen ist am Freitagmorgen auf der Bundesstraße 217 bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sie war um kurz vor 8?Uhr mit ihrem Honda Jazz von Wettbergen in Richtung Ronnenberg unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve verlor sie plötzlich aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen. Der Honda kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen zwei Bäume, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach im Straßengraben der Bundesstraße liegen. Die Autofahrerin wurde in dem Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite sie aus den Trümmern ihres Fahrzeugs. Ein Notarzt versuchte, die schwer verletzte Frau an der Unfallstelle zu reanimieren, doch für die 45-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag vor Ort ihren schweren Verletzungen. Der Rettungshubschrauber, der unterdessen an der B 217 gelandet war, wurde nicht mehr benötigt. In dem vollkommen demolierten Fahrzeug entdeckten die Ermittler auch einen Kindersitz. Da zunächst nicht klar war, ob sich in dem Fahrzeug außer der 45-Jährigen auch ein Kind befunden hatte, suchte die Feuerwehr mit Wärmebildkameras die nähere Umgebung des Unfallortes ab. Die Suche verlief zum Glück negativ. „Nach Rücksprache mit den Angehörigen war schnell klar, dass die Frau allein unterwegs gewesen ist“, sagt eine Polizeisprecherin. Bislang ist vollkommen unklar, was zu dem folgenschweren Unfall geführt hat. Weder ein technischer Defekt am Wagen noch überhöhte Geschwindigkeit können die Ermittler bisher als Ursache ausschließen. Die B?217 war wegen des Unfalls teilweise gesperrt. Es kam zu geringfügigen Behinderungen.

Calenberger Zeitung vom 06.09.2014