Brandschutzerziehung mit der Marie-Curie-Schule

Brandschutzerziehung mit der Marie-Curie-Schule

Am vergangenen Dienstag und Mittwoch bot die Feuerwehr dem 6. Jahrgang der Marie-Curie-Schule wieder einmal einen spektakulären Vormittag.
Die Schüler erhielten zunächst eine theoretische Einführung rund um die Aufgaben und die Besonderheiten einer Freiwilligen Feuerwehr sowie den Verbrennungsvorgang. Anschließend wurden die verschiedenen Verbrennungsarten (genauer: Verbrennungen unterschiedlicher Stoffe) genauer untersucht und auf die besonderen Gefahren hingewiesen.
Im Praxisbereich konnten die Schüler in die Rolle einer Feuerwehrfrau/eines Feuerwehrmannes schlüpfen und ein sog. Strahlrohr benutzen sowie das technische Gerät der Feuerwehr (sog. hydraulisches Rettungsgerät) und dessen enorme Kraft ausprobieren.

Zum Finale präsentierte die Feuerwehr den überaus gefährlichen Effekt, wenn man einen Fettbrand (z.B. in der Küche!) mit Wasser löscht sowie die gefährliche Knallwirkung einer überhitzten Spraydose. Einige Kinder konnten zum Abschluss das Löschen mit einem Feuerlöscher ausprobieren.

Einige Bilder vom Tag: