Im Gewerbegebiet brennen Kabelreste – Ursache ist ungeklärt

Empelde. Gestern Abend haben auf einem Gewerbegrundstück an der Apollostraße Kabelreste gebrannt. Die Hitze ließ die Fensterscheiben der Produktionshalle einer Firma für Elektroanlagenbau zerspringen. Die Flammen führten zu einer starken Rauchentwicklung. Ein Großaufgebot der Feuerwehren Empelde, Ronnenberg und Benthe wurde um 18 Uhr ins Gewerbegebiet geschickt. Der Qualm zog auch in das an die Halle angrenzende Bürogebäude. Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten retteten den Hausmeister und zwei weitere Personen unverletzt aus einer Werkswohnung im Obergeschoss. Die Einsatzkräfte stellten unter anderem mehrere wegen der Hitze aufgeplatzte Transformatoren sicher, die gefährliche Stoffe enthalten. Im angeforderten Chemiemesswagen der Feuerwehr Seelze konnten die Giftstoffe zunächst nicht analysiert werden. Chemiker wurden an den Brandort geholt. Bis Redaktionsschluss war die Ursache des Feuers ungeklärt. Die Polizei sperrte das Gebäude ab. her

Quelle:
Calenberger Zeitung vom 29.08.2012